Waldtage für die Oltner Schulen

Seit 2005 schon besteht der Waldtag, im dreijährigen Turnus jeweils für ein anderes Oltner Schulhaus. Am Waldtag werden zwei Parcours bereitgestellt, die an die Bedürfnisse vom Kindergarten bis zur 2. Klasse und von der 3. bis zur 6. Klasse angepasst sind. Der Parcours der Jüngeren ist auf Erleben und Bewegen ausgerichtet und wird von waldpädagogisch geschulten Personen geleitet. An den Posten für die Älteren vermitteln lokale Forstleute, Jäger, Pilzkundler, Imker oder andere Spezialisten praxisorientierte Einblicke. Der Parcours dauert für jede Schulklasse einen Halbtag, morgens oder nachmittags. Zum Mittagessen treffen sich alle an den Brätlistellen.  

Waldtag 2018

Bei prachtvollem Herbstwetter am 11. September waren die Kindergarten und Schulklassen des Bifangschulhauses unterwegs im Säliwald. An insgesamt acht Posten lernten die Schüler/-innen auf spielerische Weise Tiere des Waldes kennen, erhielten Einblick in die Arbeiten des Forstberufes oder lernten wie aus Eisen und Flint Feuer gemacht wird. Im Folgenden geben Fotos einen kleinen Eindruck, was die Schulklassen im Wald erleben durften. 

Weitere Eindrücke von vergangenen Waldtagen finden Sie in unserem Archiv

Die Durchführung des Waldtages sind nur mithilfe der Beiträge von Vereinsmitgliedern, Stiftungen, Sponsoren und durch die Unterstützung der Bürgergemeinde Olten und des kantonalen Amts für Jagd und Fischerei möglich.  

 

Vielen Dank allen Unterstützern!